Vernissage: Roland Heini «und sie dreht sich doch»

Beginn
Samstag 06. April 2024, 15h00
www
www.galeriestans.ch
Details
Samstag, 6. April 2024, 15 bis 18 Uhr
Einführung 16.30 Uhr mit Präsentation des Nidwaldner Kunsthefts zu Roland Heini.

Roland Heini zeigt in der Galerie Stans statische und bewegte Objekte. Die Doppelausstellung in der Galerie Stans und im Winkelriedhaus umfasst frühe und neuste Werke aus vier Jahrzehnten. Eigens für die Galerie Stans hat Roland Heini elf Wandreliefs in Beton und Hinterglasmalerei geschaffen. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit dem Nidwaldner Museum und den Stanser Musiktagen, für die Roland Heini die «Stanser Augen» auf dem Dorfplatz realisiert.

Roland Heini erwarb sich jung einen prominenten Platz in der Schweizer Plastik. In Erinnerung bleiben seine Beiträge zu regionalen und schweizerischen Freilichtausstellungen. Heini war früh auch für Kunst im öffentlichen Raum gefragt. Vollends an eine breite Öffentlichkeit trat Roland Heini mit seinem «Tempel» aus Beton von 2009 für das KKL Uffikon. Als «Kunstklause» im Garten des Museums Bruder Klaus Sachseln errichtete er 2015 einen begehbaren Kuppelbau aus Holz. Zehn Jahre leitete der Beckenrieder den Skulpturenpark Ennetbürgen.
Ausstellung
Vernissage