Trampeltier of Love

 

Jolanda Grunder rettet Jakob Bärtschi

Beginn
Freitag 16. Februar 2024, 20h30
www
www.kartellculturel.ch/de/programm
Ort/Lokal
Kultur Kreuz Nidau+
 
Ortsplan
Details
Dr Köbi isch uf em Harrassli gstange. Das wär ja no gange. We obe drane nid das Seili wär ghanget.

1882 verlässt der kleine Köbi Bärtschi mit seiner verarmten Familie die Gemeinde Rüeggisberg. In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft fahren sie mit dem Schiff von Hamburg nach New York. Die Grossmutter stirbt auf der Überfahrt, der Vater wird kurz nach der Ankunft erschossen und die Mutter gewaltsam bedrängt. Aus dem kleinen Köbi wird ein Rächer und Revolverheld. Als er am Galgen hängt, ertönt ein Schuss. Jolanda Grunder, seine ehemalige Lehrerin aus Rüeggisberg, hat den Galgenstrick durchschossen und nimmt Köbi mit. Sie gibt ihm eine letzte Chance. Ihr Ziel ist es, Köbi auf den rechten Weg zurück zu führen. Ein schwieriges Unterfangen.
Eine muntere Posse aus dem Wilden Westen auf Berndeutsch. Mit fauchenden Klapperschlangen, psychedelischen Kakteen, sprechenden Geiern, mordenden Menschen, einem sanguinischen Aligator und einem frommen Sheriff. Trampeltier of Love vertonen diesen längeren Spoken-Word-Text von Matto Kämpf auf ihre eigenwille Art. Und weil's so schön ist und die Jungs dieses Jahr bereits 10 Jahre zusammen über die Schweizer Bühnen trampeln, gibt's anschliessend ein Best-Of-Konzert, hell yeah!

Mitglieder
Matto Kämpf (Teilzeit-Schneuwly): Gesang, Keyboard, Cinellen, Megafon
Simon Hari (Teilzeit-Pepe): Gitarre, Gesang, Handtrompete
Marc Unternährer (Vollzeit-Tubist): Sousaphon, Gesang, Körpergrösse
Benjamin Dodell (div.): Schlagwerk, Blockflöte, Lippenbewegen

Amerika sött me gniesse, wüu nähr wird me erschosse.
https://www.trampeltieroflove.ch/
Theater
Cabaret