aller-retour - Festival de traduction et de littérature

 

11-23 Uhr

Beginn
Samstag 09. März 2024, 10h30
www
www.aller-retour.ch
Ort/Lokal
Le Nouveau Monde - Espace Culturel
Details
Festival für Übersetzung und Literatur
Türöffnung 10h, Beginn 10h30

aller-retour, das Festival für Übersetzung und Literatur widmet sich voll und ganz dem literarischen Übersetzen und dem Thema Überschreiten / transgression, das auf vielfältige Weise erkundet wird: erforschend, spielerisch, ernsthaft, unbekümmert, kontrovers. In der kommenden Ausgabe vom 9. März 2024 in Freiburg möchte aller-retour gemeinsam mit dem Publikum Grenzen überschreiten und das Thema der literarischen Übersetzung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

Veranstaltungsort ist der Espace Culturel Le Nouveau Monde, zentral gelegen beim Bahnhof Freiburg.

Auf dem Programm stehen Podien, Gespräche mit und ohne Musik, Übersetzungsworkshops für Erwachsene und Kinder - sprachübergreifend in Französisch, Deutsch, Italienisch, Sursilvan, Bosnisch, Tagalog oder Gebärdensprache. Klingende Namen wie Lukas Bärfuss, Marina Skalova oder Annette Hug bereichern das Programm sowie namhafte Übersetzerinnen und Übersetzer, wie zum Beispiel Olivier Mannoni, Ulrich Blumenbach oder Rose Labourie.
Programm
10h30: Eröffnung
11h – 18h: Kinderbetreuung und Ateliers für Kinder
11h – 19h: Lesungen, Podien und Workshops
20h30 - 23h: L'Opéra de Quat'sous - Vorgespräch und Mini-Konzert

aller-retour, le festival de traduction et littérature, est entièrement consacré à la traduction littéraire. Lors de sa prochaine édition du 9 mars 2024 à Fribourg, aller-retour franchira des frontières avec le public et abordera le thème de la traduction littéraire sous différents angles.

Le festival se tiendra à lEspace Culturel Le Nouveau Monde, à deux pas de la gare de Fribourg/Freiburg.

Au programme : tables rondes, discussions avec ou sans musique, ateliers de traduction ouverts aux adultes et aux enfants, pour passer d'une langue à l'autre, en français, allemand, italien, sursilvan, bosnien, tagalog ou langue des signes. Viendront enrichir le programme des personnalités telles que Lukas Bärfuss, Marina Skalova et Annette Hug, de même que des traductrices et traducteurs de renom, comme Olivier Mannoni, Ulrich Blumenbach ou encore Rose Labourie.
Ausgehen...
Fest