Gstaad Menuhin Festival & Academy: Dejan Lazic

 

Wiener Rhapsodie - Beethoven 250

Beginn
Mittwoch 10. August 2022, 19h30
www
www.gstaadmenuhinfestival.ch
Ort/Lokal
Kath. Kirche von Rougemont
Details
Der kroatische Pianist mit österreichischer Staatsbürgerschaft ist dem Festival schon seit vielen Jahren durch unvergessliche Konzerte treu verbunden. In diesem Wiener Jahr nimmt Dejan Lazic uns mit auf eine bunte Reise durch das ehemalige Habsburgerreich, auf der neben «Evergreens» wie Beethovens «Mondscheinsonate» auch seltenere Stücke erklingen, etwa seine Bearbeitung von Der Hirt auf dem Felsen oder seine eigene Komposition, Rhapsodie im istrischen Stil, mit der er das Publikum einlädt, den musikalischen Reichtum der heute zwischen Kroatien (zum grössten Teil) und Slowenien aufgeteilten Adria-Halbinsel und ihrer bewegten Geschichte zu entdecken.

Dejan Lazic, Klavier

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Fantasie Nr. 3 d-Moll KV 397
Klaviersonate Nr. 13 B-Dur KV 333

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll «Quasi una fantasia» op. 27 Nr. 2 «Mondscheinsonate»

Franz Schubert (1797-1828)
«Der Hirt auf dem Felsen» D 965 (arr. für Klavier solo von Dejan Lazi?)

Johannes Brahms (1833-1897)
Rhapsodie h-Moll op. 79 Nr. 1

Dejan Lazi? (1977)
Rhapsodie im istrischen Stil op. 18b
Konzert
Konzert Klassik