Gstaad Menuhin Festival & Academy

 

L'Adieu à Vienne - Gstaad Festival Orchestra I

Beginn
Samstag 06. August 2022, 19h30
www
www.gstaadmenuhinfestival.ch
Ort/Lokal
Eglise de Saanen
Details
Dezember 1790. Mit fast siebzig Jahren stürzt sich Joseph Haydn in das verrückteste Abenteuer seines Lebens: zwanzig Konzerte in London und ebenso viele Uraufführungen - eine «Wette», die den Grundstein für das grösste Sinfonien-Feuerwerk seines Lebens legen wird, beginnend mit der Sinfonie «Das Wunder». Seine Abreise aus Wien wird sehr bedauert, vor allem von Mozart, der befürchtet, seinen «Papa Haydn» nie mehr wiederzusehen. Die Trennung ist umso schmerzlicher, als das Publikum ihn immer mehr meidet, was ihn dazu bringt, einer Einladung nach Prag zu folgen, wo sein Don Giovanni und seine Nozze di Figaro begeistert bejubelt werden ? so viel Wohlwollen war dem Komponisten glatt eine Sinfonie wert!

Anastasia Kobekina, Violoncello
Gewinnerin Public Voting Jeunes Etoiles 2021
Gstaad Festival Chamber Orchestra
Dirigierende der Gstaad Conducting Academy

Programm:
Joseph Haydn (1732-1809):
Ouvertüre aus der Oper «L'isola disabitata» Hob. XXVIII:9
Sinfonie Nr. 96 D-Dur «Das Wunder» Hob. I:96

Peter Tschaikowsky (1840-1893): Variationen über ein Rokokothema A-Dur für Violoncello und Orchester op. 33

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 «Prag»
Konzert
Konzert Klassik